Hase im Beet {Osterbäckerei}

Der Osterhase auf Karottensuche 

Der Osterhase auf Karottensuche 

Willkommen zum Finale der diesjährigen Osterbäckerei!  

Der Osterhase war jetzt auch bei uns und freut sich nun, nachdem er alle Eier versteckt hat, endlich ein paar Karotten ausgraben zu dürfen. Die Inspiration für dieses Törtchen, über das sich nicht nur die Kinder freuen, habe ich - einmal mehr - auf Pinterest gefunden. Nachdem der Osterhase da war und alle Eier und Süßigkeiten gefunden wurden, kehrt nun der gemütliche Teil von Ostern ein. Keine ungeduldigen Kinderaugen mehr, die alle paar Minuten zum Fenster wandern und nach dem Osterhasen Ausschau halten. Die ganze Familie ist versammelt. Wir genießen die gemeinsame Zeit und lassen sie uns von diesem Törtchen versüßen.

 Zutaten für die Böden

  • 375g Butter
  • 260g Zucker inkl. 2 Päckchen Vanillezucker
  • 375g Eier (ca. 6 Stück)
  • 150ml Buttermilch
  • 375g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 200g gehackte Schokolade 
  • 60g gehackte Pistazien

Zutaten für Creme's und Dekoration

  • 200g Schlagsahne  
  • 200g Schokolade (zartbitter)
  • 200g Butter
  • 250g Puderzucker
  • 200g Frischkäse (Vollfettstufe)
  • Fondant und Lebensmittelfarbe nach Geschmack für die Dekoration (Karotten, Häschen und Blüten)
  • Oreo-Keks für die Erde

Zubereitung

Am Vortag die Butter und den Frischkäse aus dem Kühlschrank holen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Für die Buttercreme ist es wichtig, dass die Zutaten wirklich Zimmertemperatur haben, damit die Creme später nicht gerinnt. Währenddessen bereite ich die Ganache vor. Dafür die Schokolade hacken, die Sahne erhitzen und über die Schokolade geben. Alles für ein bis zwei Minuten stehen lassen und anschließend mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren.

Ostertörtchen mit Hasen und süßen Karotten in einer Blumenwiese

Ostertörtchen mit Hasen und süßen Karotten in einer Blumenwiese

Sobald Butter und Frischkäse Zimmertemperatur haben, die Butter mit der Küchenmaschine schaumig rühren. Nach und nach den gesiebten in zwei bis drei Portionen Puderzucker hinzu geben und jeweils gründlich unterrühren. Anschließend auch den Frischkäse in drei Portionen hinzu geben und die fertige Creme nach Wunsch färben. Beide Cremes (am besten über Nacht) im Kühlschrank fest werden lassen.  

Vom Hasen ist nicht mehr viel zu sehen...

Vom Hasen ist nicht mehr viel zu sehen...

Am Folgetag für die Zubereitung der Böden zuerst die Butter und die Eier aus dem Kühlschrank holen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Dann eine Fettpfanne vom Backofen mit Backpapier ausstatten und den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Vanilleböden mit Schokostückchen und Schokoganache

Vanilleböden mit Schokostückchen und Schokoganache

Aus den Zutaten für die Böden einen Rührteig zubereiten. Dazu die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier zugeben und gründlich unterrühren. Die Buttermilch und das Vanillearoma untermischen und zum Schluss, nur ganz kurz, die trockenen Zutaten dazu geben. Das Mehl sollte nicht zu lange untergerührt werden, denn sonst wird der Teig klietschig. Noch rasch gehackte Schokolade und Pistazien zum Teig geben und auf das Backblech füllen. Für ca. 25-30 Minuten backen. Nach einer Stäbchenprobe den Boden aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Ostertörtchen mit Hase im Beet

Ostertörtchen mit Hase im Beet

Mit Hilfe einer Schablone 4 Kreise mit einem Durchmesser von 15cm ausschneiden. Einen der Böden auf eine Tortenplatte legen und mit etwas Ganache bestreichen. Die Ganache dazu wenige Sekunden in der Mikrowelle erwärmen, so dass sie wieder weich und streichfähig wird. Vorsichtig, denn die Creme wird rasch sehr flüssig. Nach und nach die übrigen Böden auflegen und ebenfalls mit Ganache bestreichen. Zum Schluss die Seiten der Torte mit Creme einstreichen und im Kühlschrank fest werden lassen. Sobald die Ganache fest ist, die Buttercreme auf die Torte streichen. Aus etwas verbleibendem Teig mit Creme eine Kugel für den "Körper" bzw. das Hinterteil des Hasen formen. Die Kugel mit Fondant umhüllen und die Torte mit Karotten aus Fondant, „Erde“ aus Oreos und Gras aus Buttercreme dekorieren.  

Und jetzt geht es dem Hasen an den Kragen :) Guten Appetit

Und jetzt geht es dem Hasen an den Kragen :) Guten Appetit

Habt frohe Ostertage im Kreise eurer Lieben und natürlich eine gute (Kuchen-)Zeit!

Eure Tine